Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

DIE LINKE. Friedrichshain-Kreuzberg

Abgeordnete und Funktionsträger/innen unseres Bezirksverbands erzählen kurz und knapp, wie sie die Corona-Pandemie einschätzen und was wir als LINKE dazu sagen.

Seit fast zwei Monaten hält die Corona-Pandemie Deutschland und auch die Politik in Atem. Unsere Politikerinnen und Politiker aus Friedrichshain-Kreuzberg erzählen euch in unserer 7-Teiligen Videoserie, was sie auf Europa- und Bundesebene, auf Landesebene und in der Lokalpolitik für unseren Bezirksverband in dieser schwierigen Zeit umtreibt. Eins steht fest: Unsere politische Arbeit steht nicht still!

LINKE Politik in Corona-Zeiten

Pascal Meiser, Mitglied des Bundestags, aus Friedrichshain-Kreuzberg. "Es gibt Leute die behaupten, in der Corona-Krise säßen wir alle im gleichen Boot. Ich halte das für Quatsch. Die einen sitzen weiterhin auf ihren Luxusjachten, die anderen weiter in ihrem Gummiboot."

Frauen in der Corona-Krise

Warum in der Corona-Krise insbesondere Frauen Mehrarbeit leisten und wie die Regierung darauf reagieren sollte erklärt euch unsere Bezirksvorsitzende Kerstin Wolter.

Rettung der Buchhandlung Kisch & Co vor der Verdrängung

Unsere Abgeordnete Gaby Gottwald setzt sich derzeit dafür ein, die Verdrängung der Buchhandlung Kisch und Co zu verhindern. Wenn nichts passiert, muss der beliebte Kiezbuchladen Ende des Monats raus. Hier gibt es weitere Infos.

Gesundheitsamt in Friedrichshain-Kreuzberg

Gerade in Pandemie-Zeiten besonders wichtig: Unser stellvertretender Bezirksbürgermeister und Stadtrat für Arbeit, Bürgerdienste, Gesundheit und Soziales Knut Mildner-Spindler erläutert in diesem kurzen Video unsere Positionen zur Gesundheitspolitik im Bezirksverband.

Besserer Bezahlung für systemrelevante Berufe

Steffen Zillich ist der parlamentarische Geschäftsführer der Linksfraktion Berlin und dort auch unser Sprecher für Haushaltspolitik. Er ist in unserem Bezirksverband direkt gewählt (Wahlkreis 4). In diesem Video erklärt er, warum Applaus und Solidarität für systemrelevante Berufe in Zeiten von Corona gut sind - eine dauerhaft bessere Bezahlung aber trotzdem her muss.

Sozialen Infrastruktur

Oliver Nöll ist unser Fraktionsvorsitzender der Linksfraktion in der Bezirksverordnetenversammlung Friedrichshain-Kreuzberg. Seine Botschaft: Die soziale Infrastruktur muss auch in Zeiten der Pandemie erhalten bleiben!

 EU in der Corona-Krise

Martina Michels sitzt für Friedrichshain-Kreuzberg im Europaparlament und erklärt uns, warum die Corona-Krise auch ein Prüfstein für den Zusammenhalt in der Europäischen Union ist.


Keine Zerschlagung der S-Bahn

Anfang August hat die Ausschreibung von Teilstrecken der Berliner S-Bahn begonnen. Die Grüne Verkehrssenatorin Regine Günther will den Einstieg von privaten Betreibern. DIE LINKE lehnt das ab. Wir wollen keine Privatisierung und Zerschlagung der S-Bahn! Unser Ziel ist eine Direktvergabe aller Strecken an eine landeseigene S-Bahn GmbH – ohne... Weiterlesen


Europas Antwort auf Corona - EU nimmt erstmals Kredite auf, um die Krise zu bekämpfen

Fünf Tage dauerte das Zerren und Feilschen. Genauer gesagt, 91 Stunden stritten die Staats- und Regierungschef*innen der EU-Staaten um einen Wiederaufbau-Fonds gegen die Corona-Krise und um den mehrjährigen Finanzrahmen der EU (MFR), gültig von 2021 bis 2027. Einige Stimmen in Politik und Medien sprachen von einer »historischen« Einigung. Das sehen... Weiterlesen


Mehr Geld für Soforthilfen - DIE LINKE: Wir sparen nicht in die Krise hinein

Die Corona-Pandemie wird auch zur Herausforderung für die öffentlichen Finanzen. Schutzausrüstungen müssen beschafft und medizinische Kapazitäten aufgebaut werden. Wir brauchen Hilfen für die Menschen, die von den Auswirkungen der Pandemie am stärksten betroffen sind. Das alles kostet Geld, das in den laufenden Haushalten nicht vorgesehen war.... Weiterlesen


Skandalöse Zustände in Volkshochschule - Dozent*innen in Friedrichshain-Kreuzberg schreiben offenen Brief

Am 4. August haben sich Dozent*innen der Volkshochschule (VHS) unseres Bezirkes mit einem offenen Brief an den Regierenden Bürgermeister Michael Müller (SPD), die Senatorinnen Elke Breitenbach (DIE LINKE) und Sandra Scheeres (SPD) gewandt. Dieses Schreiben ging auch den Fraktionen in der Bezirksverordnetenversammlung zu und wurde zum Anlass... Weiterlesen


Klimanotstand im Bezirk - Wie weit ist die Initiative der LINKEN?

Im Oktober 2019 hat DIE LINKE. Friedrichshain-Kreuzberg auf ihrer Hauptversammlung beschlossen, die Ausrufung des Klimanotstands im Bezirk voran zu treiben. Wir berichteten im Winter darüber. Wie ist der aktuelle Stand? Im Mai wurde unser Antrag »Klimanotstand in Friedrichshain Kreuzberg: Nach Erklärung der Berliner Klimanotlage jetzt den Umbau im... Weiterlesen


Erpresserischer Karstadt-Deal - Bezirk droht Verlust der Planungshoheit am Hermannplatz

Der Senat hat im Bemühen, möglichst viele der von Schließung und Stellenabbau bedrohten Kaufhausstandorte und Arbeitsplätze von Karstadt-Kaufhof in Berlin zu retten, eine umstrittene Absichtserklärung (Letter of Intent) mit dem Mutterkonzern SIGNA geschlossen, der sich im Eigentum des österreichischen Milliardärs Rene Benko befindet. Eigentümer und... Weiterlesen


Geschäftsstelle Roter Laden

Die LINKE. Friedrichshain-Kreuzberg

Kontakt 

  • Tel. 030/4262687
  • Fax 030/4261338
  • info@dielinke-fk.de
  • Weidenweg 17, 10249 Berlin


    Yasin Bölme
    Leiter der Geschäftsstelle
     

Öffnungszeiten

Montag:  09:00 - 16:00 Uhr
Dienstag:  10:00 - 18:00 Uhr
Mittwoch:  12:00 - 18:00 Uhr
Donnerstag:  10:00 - 18 Uhr
Freitag:  Geschlossen

Bezirkszeitung

klar.links - Ausgabe September/Oktober 2020

Kerstin Wolter

Bezirksvorsitzende

Pascal Meiser

Bezirksvorsitzender und für uns im Bundestag

Martina Michels

Für uns im Europaparlament

Steffen Zillich

Für uns im Berliner Abgeordnetenhaus

Gaby Gottwald

Für uns im Berliner Abgeordnetenhaus