Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Damiano Valgolio

Meine Sicht. Immobilienkonzerne in Öffentliche Hand!

Die zweite Stufe des Volksbegehrens »Deutsche Wohnen und Co. enteignen« ist gestartet. Bis Ende Juni müssen wir 170.000 Unterschriften sammeln. Die Unterstützung ist gewaltig: Die Gewerkschaften ver.di, IG Metall und GEW haben sich hinter die Initiative gestellt. Ist das Volksbegehren erfolgreich, könnte eine Viertelmillion Berliner Wohnungen von privaten Immobilienkonzernen in öffentliches Eigentum kommen.
DIE LINKE sammelt im ganzen Bezirk Unterschriften. Es kann nicht sein, dass Private mit Wohnungen Milliardengewinne machen, während die Menschen die Miete nicht mehr zahlen können. Der Mietendeckel bringt bereits Entlastung, aber für dauerhaften Schutz brauchen wir öffentliches Eigentum.
In der Friedrichshainer Karl-Marx-Allee haben die Menschen schon einmal gezeigt, dass man die Deutsche Wohnen besiegen kann. Dort sollten 2019 rund 750 Wohnungen an den Konzern gehen. Mit mutigem Widerstand und juristischer Kreativität wurde das verhindert. Heute sind die Häuser in öffentlicher Hand. Auch mit dem Volksbegehren wird rechtliches Neuland betreten, wieder gibt es Unkenrufe. Aber: Wir werden auch dieses Mal gegen die Konzerne gewinnen!

Damiano Valgolio, Stellvertretender Bezirksvorsitzender
klar.links Ausgabe #2 März/April 2021


Geschäftsstelle Roter Laden

Die LINKE. Friedrichshain-Kreuzberg

Kontakt 

  • Tel. 030/4262687
  • Fax 030/4261338
  • info@dielinke-fk.de
  • Weidenweg 17, 10249 Berlin


    Yasin Bölme
    Leiter der Geschäftsstelle
     

Öffnungszeiten

Montag:  09:00 - 16:00 Uhr
Dienstag:  10:00 - 18:00 Uhr
Mittwoch:  12:00 - 18:00 Uhr
Donnerstag:  10:00 - 18 Uhr
Freitag:  Geschlossen

Bezirkszeitung

klar.links - Ausgabe März/April 2021

Image

Kerstin Wolter

Bezirksvorsitzende

Pascal Meiser

Bezirksvorsitzender und für uns im Bundestag

Martina Michels

Für uns im Europaparlament

Steffen Zillich

Für uns im Berliner Abgeordnetenhaus

Gaby Gottwald

Für uns im Berliner Abgeordnetenhaus