Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

FRIEDRICHSHAIN-KREUZBERG: SOLIDARISCH UND WELTOFFEN. FÜR EIN GUTES LEBEN FÜR ALLE!

Zuhören. Verstehen. Verändern. Bürgermeister für Friedrichshain-Kreuzberg.

Oliver Nöll - Bürgermeisterkandidat

Viele nehmen Friedrichshain-Kreuzberg als linksalternativen, „grün gelabelten“ Bezirk wahr, der sich völlig zu Recht weit über die Grenzen Berlins hinaus großer Bekanntheit und Beliebtheit erfreut. Friedrichshain-Kreuzberg ist aber mehr als der hippe Innenstadtbezirk Berlins, der scheinbar selbstverständlich und schon gefühlt ewig von den Grünen „regiert“ wird. Er ist das Zuhause und die Heimat von Subkulturen, einer Vielfalt an Sportvereinen und kulturellen Angeboten, Menschen unterschiedlichster Herkunft und Interessen. Unser Bezirk ist im besten Sinne vielfältig!

Um diese Vielfalt zu erhalten braucht es mehr als grüne Ideen, die leider viel zu häufig als verordnet wahrgenommen werden, weil Bürger:innenbeteiligung leider vielfach nicht ernst genug genommen wird.

DIE LINKE ist davon überzeugt, dass wir in unserem Bezirk eine Verkehrswende brauchen. Nicht nur zum Schutz des Klimas, sondern auch um die Bürger:innen zu schützen. Wir sind aber ebenso überzeugt, dass dies mit echter Beteiligung verbunden sein und sozialverträglich gestaltet werden muss!

Wir brauchen bezahlbaren Wohnraum und Schutz von Kleingewerbe und alteingesessener Gastronomie. Im ersten Schritt wollen wir flächendeckende Millieuschutzgebiete und eine Ausweitung des Kampfes gegen Spekulation durch das „Vorkaufsrecht“!

DIE LINKE will aber auch jene nicht vergessen, die heute schon keine Wohnung mehr haben: Der Bezirk muss aktiv mitarbeiten, damit wir in dieser Stadt bis 2030 Obdachlosigkeit beenden können. Schließlich braucht es eine linke Mehrheit im Bezirksamt, damit anständige Bezahlung, gute Arbeit, die jahrelang verzögerte und verschlafene Digitalisierung und Leistungsfähigkeit unserer Verwaltung nachhaltig auf der Agenda stehen.

Bezirkswahlprogramm

Bei den Wahlen in diesem Jahr steht für uns alle viel auf dem Spiel, aber es kann auch viel gewonnen werden. Am 26. September entscheiden Sie nicht nur darüber, wie es in unserem Land und in unserer Stadt weitergeht. Bei der Wahl der Bezirksverordnetenversammlung stimmen Sie auch darüber ab, wie Friedrichshain-Kreuzberg in den nächsten Jahren weiter gestaltet wird. Mit diesem Wahlprogramm unterbreiten wir Ihnen Vorschläge für die künftige Entwicklung unseres Bezirks. Wir wollen, dass Friedrichshain-Kreuzberg ein lebenswerter Ort für alle ist. Wo niemand Angst davor haben muss, verschieden zu sein und niemand befürchten muss, aus der Wohnung und aus dem Kiez, verdrängt zu werden, weil die Miete unbezahlbar geworden ist.

Die Kandidat*innen der LINKEN. Friedrichshain-Kreuzberg für die Wahl der Bezirksverordnetenversammlung am 26. September 2021

1. Oliver Nöll
2. Katja Jösting
3. Kerima Bouali
4. René Jokisch
5. Regine Sommer-Wetter
6. Reza Amiri
7. Gaby Gottwald
8. Kolja Fuchslocher
9. Elke Dangeleit
10. Janis Ehling
11. Ulrike Juda
12. Moheb Shafaqyar
13. Karolin Behlert
14. Jörn Rieken
15. Maria Bischof
16. Karl-Heinz Ludewig
17. Brunhilde Van hove
18. Stefan Luckhardt
19. Yvonne Hein
20. Sebastian Hermann

21. Judith Daniel
22. Christian Heinzel
23. Marie Müller
24. Sebastian Kahl
25. Rosemarie Nünning
26. Marcus Schöps
27. Jana Seppelt
28. Chris Tsialampanas
29. Lisa Baumeister
30. Daniel Wittmer
31. Sonja Staack
32. Yasin Bölme
33. Evelyn Richter
34. Andreas Fuhs
35. Rima Haj Kheder
36. Walter Van hove
37. Annika Schmidt
38. Christoph Barta
39. Christina Kaindl
40. Shaked Spier


Pascal Meiser

Direkt für Friedrichshain-Kreuzberg und Prenzlauer Berg Ost