Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Pascal Meiser

Direkt im Wahlkreis 83 (Friedrichshain-Kreuzberg und Prenzlauer Berg Ost)

und auf Platz 2 der Landesliste DIE LINKE

Für soziale Gerechtigkeit, Frieden und Klimaschutz

Liebe Wählerinnen und Wähler,

Bei den Wahlen in diesem Jahr steht viel auf dem Spiel. Die Mieten explodieren weiter und die meisten Einkommen können da nicht mithalten. An manchen Orten sind es zwischen neu gebauten Luxuslofts und Orten bitterer Armut nur wenige Schritte. Immer mehr Menschen fragen sich, ob sie sich morgen noch leisten können, in ihrem Kiez zu leben.

Zugleich fordern der Klimawandel und seine Folgen von uns entschlossenes Handeln, wenn wir wollen, dass unser Planet für künftige Generationen lebenswert bleibt. Doch auch das droht gerade wieder einmal zu Lasten derjenigen zu gehen, die eh schon jeden Euro zweimal umdrehen müssen.

Die Wahlen im September bieten große Chancen für Veränderung: dann, wenn viele Menschen selbst für ihre Interessen einstehen und für die richtigen Mehrheiten in den Parlamenten sorgen.

2017 wurde ich erstmals in den Deutschen Bundestag gewählt. Dort habe ich beständig Druck gemacht: für höhere Löhne, für bezahlbare Mieten, für sozial gerechten Klimaschutz und eine friedliche Außenpolitik.

Als Abgeordneter will ich Friedrichshain, Kreuzberg und Prenzlauer Berg Ost weiter eine starke linke Stimme verleihen und diesen Wahlkreis künftig auch direkt im Deutschen Bundestag vertreten. Dafür bitte ich Sie bei der Wahl am 26. September um Ihre persönliche Unterstützung mit Ihrer Erststimme für mich und um Ihre Zweitstimme für DIE LINKE.


Zu meiner Person

Geboren wurde ich 1975 im Saarland, aber seit Ende der 1990er Jahre bin ich fest in Kreuzberg zuhause. Nach Abschluss des Studiums als Diplom-Politikwissenschaftler arbeitete ich für eine Gewerkschaft, war als wissenschaftlicher Referent tätig und organisierte politische Kampagnen, zum Beispiel für mehr Personal in der Pflege.

In meinem Wahlkreis bin ich seit vielen Jahren aktiv, zuletzt maßgeblich an der Seite der vielen Mieterinitiativen, aber lange auch schon im ältesten Kreuzberger Fußballverein FSV Hansa 07. Ich engagiere mich im Berliner Mieterverein und bin unter anderem Mitglied der Gewerkschaften ver.di und IG Metall sowie der Volkssolidarität und von Pro Asyl