Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

​​​​​​​Macht jeden Tag zum Frauen*kampftag!

8. März – Internationaler Frauen*kampftag. Unsere Genossinnen erklären, wofür wir uns als LINKE in Friedrichshain-Kreuzberg engagieren. Finde raus, was Kerstin Wolter, Gaby Gottwald, Elif Eralp, Regine Sommer-Wetter und viele mehr zu sagen haben. Bei uns ist noch Platz: komm vorbei und mach mit! Macht jeden Tag zum Frauen*kampftag! Weiterlesen


Judith Daniel

Frauenstreik im Homeoffice? - 8. März: Frauen tragen die Corona-Hauptlast

Wir befinden uns im zweiten Jahr der Pandemie. Seit März letzten Jahres steht auf der ganzen Welt das Leben von Milliarden Menschen Kopf. Selbstständige und Unternehmen bangen um Aufträge, Beschäftigte sind in Kurzarbeit, Arbeiter*innen in systemrelevanten Branchen tragen die Last der Pandemie auf ihren Schultern. Auch als Konsumenten wurde unser... Weiterlesen


DIE LINKE Friedrichshain-Kreuzberg unterstützt "Deutsche Wohnen und Co. enteignen"

Ende Februar war Kampagnenstart der 2. Sammelphase für das Volksbegehren „Deutsche Wohnen und Co enteignen“. Am 28. Februar haben wir mit einer Kundgebung an der Oberbaumbrücke, viel Info-Material und natürlich vielen Unterschriftenlisten den Berlinerinnen und Berlinern das Miet- und Wohnproblem in Berlin geschildert. Die Gespräche zeigten uns: Die... Weiterlesen


Kerstin Wolter

Keine Profite mit der Miete! - Wir sammeln für »Deutsche Wohnen & Co. enteignen«

Ende Februar ist das Volksbegehren »Deutsche Wohnen & Co. enteignen« in die zweite Sammelphase gestartet. Damit geht die Initiative große Schritte auf ihr Ziel zu, große Immobilienkonzerne wie Deutsche Wohnen und Vonovia mit einem Bestand ab 3.000 Wohnungen in gesellschaftliches Eigentum zu überführen. Moment! Enteignen? Geht das denn überhaupt... Weiterlesen


Janek Neuendorf

Die S-Bahn uns Berliner*innen! - Die Privatisierungspläne der Grünen müssen gestoppt werden

Vor Corona nutzten täglich 1,5 Millionen Fahrgäste die rot-gelben Züge der Berliner S-Bahn. Sie sind ein Markenzeichen unserer Stadt, besser gesagt unserer Metropolregion, denn die Züge verbinden die beiden Länder Berlin und Brandenburg miteinander. Die jetzt laufende Ausschreibung birgt zahlreiche Gefahren. Kommt ein anderes Unternehmen als die... Weiterlesen


Kolja Fuchslocher

Bezirksamt übersieht soziale Brennpunkte

Die Versorgung mit Kita-Plätzen muss verbessert werden Gespräche zwischen jungen Eltern landen schnell bei der Kitafrage: Habt ihr schon einen Platz? Wo habt ihr euch überall beworben? Und bei Erfolg: Wie habt ihr das geschafft? Am besten sollte schon vor einer Schwangerschaft mit der Platzsuche begonnen werden, wird vielerorts gespottet. Auf dem... Weiterlesen


Rene Paulokat & Yasin Bölme

Antimuslimischer Rassismus – unterschätzte Gefahr

Unverhältnismäßige Polizei-Razzien sind Teil des Problems In diesem Februar jährte sich der rechtsextreme Terrorakt von Hanau, bei dem der Täter zehn Personen in und vor Shisha-Bars ermordete. Diese Morde sind Ergebnis der andauernden Hetze gegen Muslime und Geflüchtete, oder jene, die dafür gehalten werden. Zuerst wird die Grenze des Sagbaren... Weiterlesen


Elif Eralp

Vielfalt in die Verwaltung!

Im Februar gab es eine Einigung in der rot-rot-grünen Koalition zu einer Gesetzesnovelle, die bezweckt Menschen mit Migrationsgeschichte und Rassismuserfahrung zu fördern und vorhandene Zugangsbarrieren so zu senken, dass sie entsprechend ihrem Anteil an der Bevölkerung auch in der Berliner Verwaltung und in den Landesbetrieben repräsentiert... Weiterlesen


Damiano Valgolio

Meine Sicht. Immobilienkonzerne in Öffentliche Hand!

Die zweite Stufe des Volksbegehrens »Deutsche Wohnen und Co. enteignen« ist gestartet. Bis Ende Juni müssen wir 170.000 Unterschriften sammeln. Die Unterstützung ist gewaltig: Die Gewerkschaften ver.di, IG Metall und GEW haben sich hinter die Initiative gestellt. Ist das Volksbegehren erfolgreich, könnte eine Viertelmillion Berliner Wohnungen von... Weiterlesen


Pascal Meiser

Schutz für kleine Läden - Corona wirkt als Brandbeschleuniger für Verdrängung

Viele kleine Einzelhändler und Gastronomen stehen bei uns in Friedrichshain und Kreuzberg angesichts der Corona-Krise vor dem Aus. Die staatlichen Hilfsprogramme kommen viel zu langsam an. Sie reichen auch häufig nicht, um die weiterlaufenden Mieten und andere Betriebskosten abzudecken. Es drohen immense Mietschulden oder gar die Kündigung. Wenn... Weiterlesen


Internationaler Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus

Heute am Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus erinnern wir wie jedes Jahr an der Stele Koppenstraße/Singerstraße in Friedrichshain an 7 von Nazis ermordete Antifaschist:innen. Ihre Namen sind Gerda Boenke, Herbert Häberlein, Alfred Jung, Ernst Perzel, Albert Reuschler, Gustav Staats und Emmerich Schaper. In der Inschrift lautet... Weiterlesen


Online-Ratschlag „Gute Arbeit in Friedrichshain-Kreuzberg"

20 Kolleginnen und Kollegen folgten am 18. Januar 2021 der Einladung der LINKEN, Anforderungen und Hinweise zur Umsetzung Guter Arbeit in Friedrichshain-Kreuzberg auszutauschen und diese Expertise im Zuge der Wahlprogrammentwicklung einfließen zu lassen. Mit Pascal Meiser, MdB (Bezirksvorsitzender DIE LINKE) und Damiano Valgolio (RA, Direktkandidat... Weiterlesen


Herbe Niederlage für Mietendeckel-Gegner

Das Bundesverfassungsgericht hat einen Eilantrag gegen die Absenkung überhöhter Bestandsmieten durch den Mietendeckel abgelehnt. Dazu erklärt unsere Abgeordnete aus Friedrichshain-Kreuzberg im Abgeordnetenhaus von Berlin, Gaby Gottwald: „Dies ist ein guter Tag für die Berliner Mieterinnen und Mieter und eine herbe Niederlage für die Gegner des... Weiterlesen


9. November 1938 - kein Vergessen!

Am 9. November 1938 trugen National-sozialisten und SA-Schlägertrupps in der Reichspogromnacht ihren Rassenwahn auf die Straße. Die Nazis setzten hunderte Gotteshäuser in Brand und zerstörten tausende jüdische Geschäfte. Hunderte Menschen wurden ermordet oder in den Tod getrieben. Das Datum markiert den Wendepunkt hin zu einer systematischen... Weiterlesen


Geschäftsstelle Roter Laden

Die LINKE. Friedrichshain-Kreuzberg

Kontakt 

  • Tel. 030/4262687
  • Fax 030/4261338
  • info@dielinke-fk.de
  • Weidenweg 17, 10249 Berlin


    Yasin Bölme
    Leiter der Geschäftsstelle
     

Öffnungszeiten

Montag:  09:00 - 16:00 Uhr
Dienstag:  10:00 - 18:00 Uhr
Mittwoch:  12:00 - 18:00 Uhr
Donnerstag:  10:00 - 18 Uhr
Freitag:  Geschlossen

Bezirkszeitung

klar.links - Ausgabe Mai/Juni 2021

Kerstin Wolter

Bezirksvorsitzende

Pascal Meiser

Bezirksvorsitzender und für uns im Bundestag

Martina Michels

Für uns im Europaparlament

Steffen Zillich

Für uns im Berliner Abgeordnetenhaus

Gaby Gottwald

Für uns im Berliner Abgeordnetenhaus