Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

FREIbaden in Friedrichshain

In Friedrichshain ist das letzte Schwimmbad vor drei Jahren verschwunden. Wer im Winter schwimmen gehen will, muss entweder nach Kreuzberg fahren oder nach Prenzlauer Berg. Wer sich im Sommer abends nach der Arbeit oder am Wochenende erfrischen will, wird in Friedrichshain keine Abkühlung finden.

Friedrichshain fehlt ein Schwimmbad.

Das muss nicht so bleiben, denn es ist keine Naturgewalt, dass es kein Schwimmbad gibt. Dahinter stecken politische Entscheidungen und klamme Haushaltskassen. Es ist aber auch eine politische Entscheidung, wo Geld reingesteckt wird. Und es könnte so einfach sein, Berlin ist eine Stadt am Wasser. Die Spree fließt durch die ganze Stadt. Nachdem die Wasserqualität der Spree lange Zeit viel zu schlecht war, um darin baden zu können, sieht das heute anders aus. Idee für Spreebäder gibt es viele. Wir müssen sie nur umsetzen. Wie wäre es in Friedrichshain mit einem Strandbad, spreeseitig an der Spitze der Stralauer Halbinsel? Seit Jahren wird hier schon wild gebadet, aber der Eingang und auch der Untergrund ist unsicher, einen Bademeister gibt es nicht.

Hier könnte ein Strandbad entstehen.

Hier könnte ein Strandbad für Friedrichshain entstehen. Alles, was wir brauchen ist die Bestimmung der Wasserqualität, eine Idee für die Gestaltung und die Zuständigkeit über die Berliner Bäder. Das wäre kein Hexenwerk, es wäre machbar. Und es würde einen neuen sozialen Ort in Friedrichshain schaffen, einen an den alle gerne gehen, unabhängig davon, ob sie schon immer hier gewohnt haben oder gerade erst dazu gezogen sind, ob sie gerade vom Schichtdienst kommen oder aus dem Home Office. In unserem Strandbad spielt keine Rolle, was wir arbeiten oder wie wir leben. Hier können alle FREIbaden in Friedrichshain.

FREIbaden in Berlin-Friedrichshain

Wir haben einen Antrag an die Bezirksverordnetenversammlung gestellt, noch diesen Sommer zu prüfen, ob ein Strandbad auf der Stralauer Halbinsel an der Spree möglich ist. Am 25. August hat die BVV der Prüfung zugestimmt. Hier findet ihr unseren Antrag.

Kerstin Wolter

Direkt in Friedrichshain-Kreuzberg

Ich bin Kerstin Wolter und ich bin 34 Jahre alt. Vor 15 Jahren habe ich die dörfliche Idylle Mecklenburg-Vor-pommerns gegen das Leben im trubeligen Boxi-Kiez eingetauscht. Bereut habe ich das nie – im Gegenteil. 

Während auf dem Land lange alles so bleibt wie es ist, gehört Wandel zu einer Stadt wie Berlin dazu – doch die Frage ist: wie gestalten wir den Wandel? Was muss sich unbedingt ändern und was wollen wir bewahren, weil es bereits gut ist? 

Im Südosten Friedrichshains habe ich schon Vieles Gehen und Kommen sehen. Kleine Läden, wie der Schuster oder der kleine Handwerksladen um die Ecke, sind Fastfood-Ketten und teuren Start Ups gewichen.

Im Abgeordnetenhaus will ich mich für eine Stadtentwicklung einsetzen, die sich an den Menschen orientiert, die hier leben und arbeiten und nicht an den Interessen von Investoren. Ich will kleinen Gewerbetreibenden, Clubs und Nachbarschaftszentren helfen, zu bleiben und gleichzeitig gegen Investoren wie Amazon und Signa klare Kante zeigen. 

Jahrelang habe ich mich in Bündnissen für eine nachhaltige Klima- und Umweltpolitik und für feministische Forderungen engagiert. Seit 2019 bin ich Bezirksvorsitzende der LINKEN in Friedrichshain- Kreuzberg.

Berlin und auch dieser Kiez haben eine Menge Probleme: teure Wohnungen, Verdrängung, viele Läden können ihre Miete nicht mehr bezahlen. Immer mehr Weinbars und immer weniger Metzger, aber dennoch: noch gibt es ein Berlin und ein Friedrichshain-Kreuzberg, für die es sich zu kämpfen lohnt. Dafür stehe ich, das mache ich und dafür kandidiere ich für das Berliner Abgeordnetenhaus. Damit nicht über uns, sondern immer nur mit uns entschieden wird. Unser Kiez soll gerecht und sozial und für alle sein. Und daran will ich auch gemessen werden.


Pascal Meiser

Direkt für Friedrichshain-Kreuzberg und Prenzlauer Berg Ost

Geschäftsstelle Roter Laden

Die LINKE. Friedrichshain-Kreuzberg

Kontakt 

  • Tel. 030/4262687
  • Fax 030/4261338
  • info@dielinke-fk.de
  • Weidenweg 17, 10249 Berlin


    Yasin Bölme
    Leiter der Geschäftsstelle
     

Öffnungszeiten

Montag:  09:00 - 16:00 Uhr
Dienstag:  10:00 - 18:00 Uhr
Mittwoch:  12:00 - 18:00 Uhr
Donnerstag:  10:00 - 18 Uhr
Freitag:  Geschlossen

Bezirkszeitung

klar.links - Ausgabe Juli/August 2021