Zurück zur Startseite
01.04.2016 Gaby Gottwald

Das Eldorado des Betongolds

„Die Zeitbombe bezahlbare Wohnungen zündelt, Berlin wird zur Hauptstadt der Verdrängung“, erklärt Gaby Gottwald, die Kreuzberger Direktkandidatin für Die LINKE, zum aktuellen Interview von Senator Geisel auf rbb-online.

„Die Hälfte der 20.000 ehemaligen, per Steuergelder in Millionenhöhe geförderten Sozialwohnungen verliert bei Verkauf die Sozialbindung und wird damit der Profitgier privater Investoren überlassen. Die Folgen sind Mietsteigerungen bis zu 100% und Auszug. Der Senator täuscht die Öffentlichkeit, wenn er verschweigt, dass dies 2011 von der Politik laut „Wohnraumgesetz“ so gewollt war.

Der Sozialwohnungsbestand sinkt um 5 – 8.000 jährlich, neu gebaut wurden letztes Jahr nur 1.000. Heute fehlen mehr als 120.000 Wohnungen für einkommensschwache Haushalte. Gerade die Wohnungen des alten Sozialen Wohnungsbaus stehen im Fokus internationaler Investoren. Berlin ist längst das Eldorado des Betongolds, zugleich wird die Zeitbombe bezahlbare Wohnungen immer schärfer.

Friedrichshain-Kreuzberg ist der Bezirk mit der höchsten Mietsteigerung. Seit Jahren fordern Experten eine grundsätzliche Neuregelung für die verbleibenden 100.000 Sozialwohnungen. Der Senat vertagt das Problem in einen Arbeitskreis. Das ist unerträglich.“
(Pressemitteilung vom 1.4.2016)