Zurück zur Startseite

30.06.2009

Schutzschirmaktion vor dem Hermannplatz

Gemeinsam sind wir stärker: Im Rahmen der monatlichen Aktionstage der LINKEN unter dem Motto „Ein Schutzschirm für Menschen“ haben Aktivisten und Aktivistinnen der LINKEN aus Kreuzberg, Neukölln und der AG Betrieb und Gewerkschaft am 30. Juni eine gemeinsame Aktion vor dem Karstadt-Kaufhaus am Hermannplatz durchgeführt. Schließlich ist zu befürchten, dass durch die eingeleitete Insolvenz des Karstadt-Mutterkonzerns Arcandor zehntausende Menschen ihren Arbeitsplatz verlieren werden.

Wir stehen auf der Seite der Beschäftigten und wollten das am 30. Juni vor vielen Karstadt und Woolworth-Filialen bundesweit zum Ausdruck bringen. Am Herrmannplatz führten 15 Aktivistinnen und Aktivisten Dutzende Gespräche mit Käufern und Passantinnen. Viele Menschen zeigten sich gefrustet über politische und soziale Zumutungen der Großen Koalitionen vor und auch in der Krise.

Allen Passanten und Passantinnen war klar, dass sie – und nicht die Verursacher – die Kosten der Wirtschaftskrise tragen werden müssen. Die gute und fachkundige Präsenz der LINKEN blieb aber nicht ohne Wirkung. Viele sagten uns offen, dass sie mit unseren Positionen sympathisieren. Einige erklärten sich sogar spontan bereit, bei zukünftigen Aktionen mitzuhelfen.

An dieser Stelle geht der Dank an alle Beteiligten für die sehr gelungene Aktion!