Zurück zur Startseite

Mit Aktion und Bewegung(en) ins neue Jahr!

Politischer Jahresauftakt

Zu unserem politischen Jahresauftakt durften wir am 27. Januar Gäste u.a. von Bizim Kiez und Aufstehen gegen Rassismus begrüßen. Mit dabei waren auch Pascal Meiser, unser Bezirksvorsitzender und seit September 2017 Mitglied der Fraktion DIE LINKE. im Bundestag und Oliver Nöll, BVV-Fraktionsvorsitzender und Mitglied im Landesvorstand DIE LINKE. Berlin.

Rund 30 Genossinnen und Genossen nutzten den Tag zur Vernetzung, für Debatten und die Planung konkreter Vorhaben für 2018. Gemeinsam tauschten wir uns aus zu den politischen Herausforderungen, vor denen wir stehen – in Kreuzberg, Berlin und auf Bundesebene. Es wurden Ideen entwickelt, wie wir unseren Ortsverband weiter aufbauen können, welche Schwerpunkte wir in diesem Jahr bearbeiten wollen und welche konkreten Aktivitäten wir als nächstes anpacken wollen.

In insgesamt fünf Arbeitsgruppen zu den Themen Mieterkämpfen, Antirassismus, Frauen, Pflege/Gesundheit sowie zu Arbeitsweise und Veranstaltungsformaten im Ortsverband wurden verschiedene Verabredungen getroffen:

So wird sich u.a. in Kreuzberg neu eine Arbeitsgruppe „Frauen / Gleichstellung“ gründen (Kontakt: Rosemarie Nünning) und ein Thementag „Pflege, Gesundheit, Soziales“ soll interessierte Mitglieder aus den Bereichen vernetzen (Kontakt: Gwendolyn Stilling). Auch den vom Berliner Bündnis für mehr Personal im Krankenhaus initiierten Volksentscheid wollen wir mit Unterschriftensammlungen unterstützen. Wir werden uns in den Aufbau der neuen Bezirks-Arbeitsgruppe „Mieterkämpfe“ (Kontakt: Yasin Bölme) und weiter engagiert in das Bündnis Aufstehen gegen Rassismus in Friedrichshain-Kreuzberg einbringen. Berichte aus sozialen Bewegungen und die Vernetzung mit lokalen Initiativen sollen künftig auch in unseren Ortsverbandstreffen regelmäßig bearbeitet werden. Und schließlich wurde auch noch eine Lesegruppe neu gegründet, zu der alle Interessierten herzlich eingeladen sind (Kontakt: Rene Paulokat)

Konkrete Termine, bei denen wir uns als Ortsverband engagieren werden, und die bereits jetzt vorgemerkt werden können, sind die Demonstration zum Internationalen Frauen*kampftag am 8. März 2018 (17 Uhr, Herrmannplatz), eine geplante Demonstration zahlreicher Mieteninitiativen am 14. April 2018 sowie der Tag der Pflege am 12. Mai 2018. Und auch zur Kundgebung am Samstag, den 17.02.2018 "Nicht in unserem Namen. Kein Feminismus ohne Antirassismus“ (14 Uhr, Hallesches Tor) rufen wir mit auf. Lasst uns zeigen, dass wir Rassisten und Nazis keinen Raum in Kreuzberg geben! Mehr Infos bei Aufstehen gegen Rassismus hier und hier

Mit einer spontanen Foto-Aktion machten die Teilnehmenden des Jahresauftakts schließlich ihre Solidarität mit den Kurdinnen und Kurden in Afrin deutlich: Stoppt den Angriffskrieg der türkischen Regierung gegen Kurdinnen und Kurden im nördlichen Syrien! Keine Waffenexporte an und keine Zusammenarbeit mit dem Erdoğan-Regime! #SaveAfrin