Zurück zur Startseite

04.07.2013

LINKE-Vorsitzender Bernd Riexinger zu Besuch bei Kotti & Co

"100 Prozent sozial - 100 Prozent vor Ort" - unter diesem Motto fanden in der Woche vom 17. bis zum 23. Juni im ganzen Land Aktionen der LINKEN statt. Auch in Kreuzberg. Dazu war an diesem Tag kurzfristig sogar der Parteivorsitzende Bernd Riexinger nach Kreuzberg gekommen, um mit Vertreterinnen und Vertretern der Mieterinitiative "Kotti & Co" zu sprechen, vor allem aber um zuzuhören und mehr über die weiteren Pläne der Mieterinnen und Mieter zu erfahren. Riexinger zeigte sich im Anschluss an das Gesprächs sichtlich beeindruckt von der Eroberung des öffentlichen Raums durch "Kotti & Co". DIE LINKE werde sie dabei weiter unterstützen. "So schnell wie die Mieten können die Löhne gar nicht steigen", erklärte Riexinger. Diese Entwicklung müsse dringend gestoppt werden, sowohl bei den Bestandsmieten als auch bei Neuvermietungen. Dass den Worten auch Taten folgen hatte Riexinger bereits vor dem Gespräch demonstriert und zusammen mit Mitgliedern der Kreuzberger LINKEN ein Transparent mit der Aufschrift "Löhne rauf, Armut bekämpfen, Mieten deckeln!" über der Adalbertstraße entrollt."