Zurück zur Startseite

26.09.2015

Lieder der Arbeiterbewegung

Workshop

Lieder und Musik haben in der Arbeiterbewegung immer eine wichtige Rolle gespielt: zum Erinnern, zum Mitdenken, zum Feiern, Lieder der Solidarität, Streiklieder, Frauenlieder oder Lieder für den Frieden. Von einigen verpönt, von manchen selbstbewusst geträllert und von (zu) vielen vergessen – so oder so sind sie Teil des kulturellen Hintergrundes der LINKEN.

Am 26. September hat der Ortsverband Kreuzberg deshalb in Zusammenarbeit mit dem Ortsverband Nordost einen Arbeiterliederworkshop veranstaltet. Wir haben uns einerseits praktisch – durch gemeinsames Singen – aber ein bisschen auch theoretisch dem Liedgut der Arbeiterbewegung genähert.

Am Ende waren alle etwas textsicherer bei der „Internationalen“ oder „Bella Ciao“ und kannten den historischen Kontext von „Moorsoldaten“, „Weiches Wasser“ oder „Die Arbeiter von Wien“. So oder so – viel Spaß beim Singen und bei der Wiederentdeckung von neuen und alten Arbeiterliedern hatten wir auf jeden Fall.

Im Anschluss fand auf der Grillwiese zwischen Dersim-Gemeinde und Amerika Gedenkbibliothek das traditionelle Grillen des Ortsverbands Kreuzberg mit Freunden/-innen und Genossen/-innen statt.