Zurück zur Startseite

14.05.2014

Fair handeln - TTIP stoppen!

Seit einem Jahr verhandeln EU und USA über das TTIP - das Transatlantic Trade and Investment Partnership. Sie wollen damit die größte Freihandelszone der Welt schaffen. Erkämpfte Rechte von Arbeitnehmer/innen und Verbraucher/innen drohen dabei unter die Räder zu kommen. Besonders skandalös: Konzerne sollen Staaten verklagen können, wenn neue Umwelt- oder Sozialgesetze ihre Gewinnerwartungen schmälern.

Ein breites Bündnis sammelt Unterschriften gegen das TTIP. Über 650.000 Menschen haben schon unterschrieben - hier könnt Ihr und können Sie ganz einfach online mit ihrer Unterschrift gegen das Freihandelsabkommen protestieren: TTIP stoppen

DIE LINKE. Kreuzberg hat heute am Kottbuser Tor Unterschriften gegen das TTIP gesammelt. Die Forderung nach einem fairen Handel schmückte auch das Neue Kreuzberger Zentrum - und war damit am Kotti nicht mehr zu übersehen. Mit dabei war Fabio de Masi, Kandidat der LINKEN für das Europaparlament.