Zurück zur Startseite

16.03.2017

Das Bündnis "A100 Stoppen" unterstützen

Beim Treffen des Bündnisses A100 Stoppen hat unser Bezirksvorsitzender und Direktkandidat für die Bundestagswahl, Pascal Meiser, eine kleine persönliche Spende überreicht.

Mehr

08.03.2017

Internationaler Frauentag 2017

02.03.2017

Hayir - Nein zum Präsidialsystem in der Türkei

Hayir - Nein: Das ist unsere Antwort auf die Pläne des türkischen Präsidenten Erdogan, in der Türkei ein autoritäres Präsidialregime einzuführen.Hayir - Nein: Das ist unsere Antwort auf die Pläne des türkischen Präsidenten Erdogan, in der Türkei ein autoritäres Präsidialregime einzuführen.

Mehr

DIE LINKE stellt Pascal Meiser als Direktkandidaten im Wahlkreis 83 auf

DIE LINKE schickt Pascal Meiser (42) mit starkem Rückenwind in die Bundestagswahl: Der langjährige Bezirksvorsitzende der Partei in Friedrichshain-Kreuzberg wurde mit 85 Prozent der Stimmen als Direktkandidat für DIE LINKE im Wahlkreis Friedrichshain-Kreuzberg/Prenzlauer Berg-Ost (Wahlkreis 83) aufgestellt. Optimistisch und kämpferisch stimmten sich die Genossinnen und Genossen auf einen engagierten Wahlkampf ein, in dem DIE LINKE erstmals das Direktmandat gewinnen will, das bisher Christian Ströbele von Bündnis 90/ Die Grünen verteidigt hatte.

Mehr

01.03.2017

Solidarität mit Kisch & Co.

Am Montagabend in Kreuzberg - Solidaritätsbesuch bei der Buchhandlung Kisch und Co. Eins steht schon jetzt fest: geräuschlos werden sich Kisch & Co und die vielen anderen bedrohten, alteingesessenen Kleingewerbetreibenden hier nicht vertreiben lassen.

Mehr

16.02.2017

Otto-Suhr-Siedlung: Energetische Sanierung darf nicht zu Verdrängung führen

DIE LINKE in Friedrichshain-Kreuzberg unterstützt die Proteste der Mieterinnen und Mieter der Kreuzberger Otto-Suhr-Siedlung gegen exorbitante Modernisierungskosten und drohende Verdrängung. „Wir fordern die Deutsche Wohnen auf, ihre überteuerten Modernisierungspläne zu stoppen“, erklärte der Bezirksvorsitzende Pascal Meiser. „Die von der Deutsche Wohnen geplante energetische Sanierung darf nicht zu einer Verdrängung der Mieterinnen und Mieter führen.“ Vergleichsbare Maßnahmen städtischer Wohnungsbaugesellschaften zeigen, dass eine energetische Sanierung deutlich kostengünstiger möglich ist. „Das untermauert den Verdacht, dass die Deutsche Wohnen die energetische Sanierung in erster Linie nutzen möchte, um unliebsame und zahlungsschwache Altmieterinnen und Altmieter loszuwerden“, so der LINKE-Bezirksvorsitzende weiter.

Mehr

30.11.2016

Vereinbarung zur Bildung des Bezirksamtes Friedrichshain-Kreuzberg

Am späten Abend des 28. November haben sich die Verhandlungsdelegationen der Parteien DIE LINKE, Bündnis 90/Die Grünen und SPD in Friedrichshain-Kreuzberg auf eine Vereinbarung zur Bildung des Bezirksamtes Friedrichshain-Kreuzberg geeinigt. Die drei Parteien bekennten sich darin auf das gemeinsame Ziel eines solidarischen, weltoffenen, vielfältigen und ökologischen Friedrichshain-Kreuzberg und verständigten sich auf neun konkrete Projekte, die sie in den kommenden 5 Jahren gemeinsam umsetzen wollen...

Mehr

14.11.2016

Knut Mildner-Spindler als Stadtrat nominiert

DIE LINKE in Friedrichshain-Kreuzberg hat am Wochenende auf ihrer Hauptversammlung (Bezirksparteitag) mit großer Mehrheit erneut Knut Mildner-Spindler als Bezirksstadtrat für das Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg nominiert.

Mehr

07.10.2016

Linksfraktion in der BVV Friedrichshain-Kreuzberg konstituiert

Doppelspitze gewählt

DIE LINKE in Friedrichshain-Kreuzberg hat bei der Wahl im September deutlich um 8,3% zulegen können. Die neue, von sieben auf zwölf Bezirksverordnete angewachsene BVV-Fraktion, hat sich am 07. Oktober zu einer Klausurtagung getroffen und sich konstituiert. Mehr

27.09.2016

Wahlergebnisse

Am 18. September hat Berlin gewählt und DIE LINKE hat als einzige der im Bundestag vertretenen Parteien zugelegt. In Friedrichshain-Kreuzberg wurde auch die Bezirksverordnetenversammlung (BVV) gewählt und DIE LINKE hat einen großen Sprung nach vorn gemacht und konnte ihr Ergebnis im Vergleich zur letzten Wahl von 12,5 auf 20,8 Prozent steigern. Mehr

26.08.2016

Hände weg vom Prinzenbad!

Mit einer kreativen Aktion vor dem Eingang des Kreuzberger Prinzenbades haben wir die Besucherinnen und Besucher des Freibades über den drohenden Verkauf von Liegewiesen informiert. DIE LINKE. Friedrichshain-Kreuzberg lehnt eine Verringerung der Liegewiesen und deren Verkauf an die landeseigene Immobiliengesellschaft Berlinovo ab. Friedrichshain-Kreuzberg ist schon jetzt der am dichtesten bebaute Bezirk Berlins. Ein großes Freibad mit ausreichend Platz für alle ist als attraktives Freizeitangebot, insbesondere auch für Familien mit Kindern, unverzichtbar.

Mehr

10.08.2016

Viel Neues beim "Lärmspaziergang" in Kreuzberg 36

Jedes Jahr sterben, statistisch gesehen, über 4.000 Menschen in Deutschland an den Folgen übermäßigen Lärms (vor allem aufgrund eines deutlich erhöhten Herzinfarktrisikos). Das und viel mehr haben die TeilnehmerInnen von den kompetenten RefererentInnen der Grünen Liga gelernt...

Mehr

14.07.2016

Rechtswidrige Teilräumung in der Rigaer Straße muss politische Konsequenzen haben

© Thorsten Buhl

Seit Monate schon wird der gesamte Friedrichshainer Norden für die durchsichtigen Wahlkampfmanöver von Innenminister Henkel und der Berliner CDU in Geiselhaft genommen. ..

Mehr

10.07.2016

Weiterbau der A 100 durch Wohngebiete in Friedrichshain und Lichtenberg?

Am 21. März 2016 hat Bundesverkehrsminister Dobrindt (CSU) den Entwurf des „Bundesverkehrswegeplans 2030“ veröffentlicht, der auf Wunsch des Berliner Senates auch den Weiterbau der A 100 unter und mitten durch das östliche Friedrichshain und das westliche Lichtenberg umfasst. Der Berliner Senat hat wenig Interesse, dass es zu einer breiten öffentlichen Debatte über die Frage kommt, ob der Bau von 3 Kilometer Autobahn mitten durch die Berliner Innenstadt wirklich weit über 500 Millionen Euro wert ist und was der Weiterbau für die Anwohnerinnen und Anwohner bedeutet. DIE LINKE ist gegen den Weiterbau der A 100 und fordert ein transparentes Beteiligungsverfahren, bevor über den Weiterbau entschieden wird.

Mehr

Aktuelle Presseerklärung

Bilder vom Flashmob gegen die A100, Frankfurter Allee, 9. Juli 2016

Termine
4. Mai 2017 Vor Ort

Mitgliederversammlung des Ortsverbandes DIE LINKE. Kreuzberg

19 Uhr im Familiengarten mehr

 
15. Mai 2017 Vor Ort

Stammtisch des Ortsverbandes DIE LINKE. Kreuzberg

ab 19 Uhr im Südblock (direkt am Kotti) mehr

 
16. Mai 2017 Friedrichshain-Kreuzberg

Sitzung Bezirksvorstand

19:00 Uhr in "Der rote Laden/Bezirksgeschäftsstelle", Weidenweg 17, Friedrichshain mehr

 
17. Mai 2017 Friedrichshain-Kreuzberg

Treffen AK Rote Beete

18:30 Bürgerbüro von Halina Wawzyniak, Mehringplatz 8, 10969 Berlin mehr

 
18. Mai 2017 Vor Ort

Aktionskomitee der LINKEN. Kreuzberg

ab 19 Uhr im LINKE-Büro am Mehringplatz  mehr

 

Alle Termine in unserem Bezirk

Pressemeldungen Friedrichshain-Kreuzberg
9. Juni 2016 Friedrichshain-Kreuzberg

Bundesregierung verweigert Auskunft über Stellungnahmen zu A100

LINKE beantragen daher jetzt Akteneinsicht zu Bundesverkehrswegeplan mehr

 
18. März 2016 Friedrichshain-Kreuzberg

Autorennen mit Tempo 200 in Wohngebiet unverantwortbar

LINKE bekräftigt Ablehnung von Formel-E-Rennstrecke rund um den Straußberger Platz mehr

 
16. Februar 2016 Friedrichshain-Kreuzberg

Senat muss Pläne für Formel-E-Rennstrecke auf Karl-Marx-Allee und Lichtenberger Straße stoppen

Autorennen mit Tempo 200 inmitten von Wohngebieten unverantwortbar mehr

 
Meldungen aus unserer BVV-Fraktion
31. Juli 2016 Friedrichshain-Kreuzberg

Dragoner Areal darf nicht für Hauptstadtfinanzierung geopfert werden

Senat darf Druck des Bundes nicht nachgeben mehr

 
20. Juli 2016 Linksfraktion in der BVV

Presseerklärung am 20.07.2016 - Sportplatz Züllichauer Straße soll gekauft und saniert werden

Gemeinsame Presseerklärung - Fraktion DIE LINKE (Oliver Nöll) und Fraktion der SPD (Frank Vollmert) mehr

 
13. Juli 2016 Friedrichshain-Kreuzberg

Rechtswidrige Teilräumung in der Rigaer Straße muss politische Konsequenzen haben

LINKE-Bezirksvorsitzender fordert Innensenator Henkel zum Rücktritt auf mehr

 

Treffer 7 bis 9 von 150

Mehr Meldungen aus Friedrichshain-Kreuzberberg

Mehr MELDUNGEN der BVV-Fraktion

Anträge und Anfragen unserer BVV-Fraktion
11. Februar 2017 Linksfraktion in der BVV

Erneuerung der Gedenktafel für Wolfgang Szepansky (DS/0169/IV)

Initiator: Oliver Nöll und die anderen Mitglieder der Fraktion mehr

 
6. Februar 2017 Linksfraktion in der BVV

Gelände Menschenskinder e.V., Fürstenwalder Straße (Mündliche Anfrage - DS/0111/V)

Initiatorin: Claudia Richter und die anderen Mitglieder der Fraktion mehr

 
6. Februar 2017 Linksfraktion in der BVV

Medienbildung mit dem neuen Rahmenlehrplan 2017/2018 an unseren Schulen (Mündliche Anfrage - DS/0109/V)

Initiatorin: Regine Sommer-Wetter und die anderen Mitglieder der Fraktion mehr