Zurück zur Startseite
1. September 2017 Friedrichshain-Kreuzberg

Gerhard Seyfried für DIE LINKE

Der Berliner Künstler Gerhard Seyfried und der LINKE Wahlkreiskandidat Pascal Meiser haben am Mittwoch das für DIE LINKE. Friedrichshain-Kreuzberg gezeichnete Plakatmotiv zum Bundestagswahlkampf vorgestellt.

Gerhard Seyfried, der bereits seit mehreren Jahren für DIE LINKE zeichnet, äußerte sich im Anschluss „Kriegseinsätze sind übrigens einer der Hauptgründe, weshalb ich mit den LINKEN sympathisiere. Weil sie entschieden gegen Kriegseinsätze aller Art sind. Das ist eine Schwelle, die die Grünen überschritten haben – das passt mir nicht."

Pascal Meiser, Bezirksvorsitzender der LINKEN in Friedrichshain-Kreuzberg und Bundestagsdirektkandidat ergänzt: "Der Kampf um unseren Bezirk ist neu entbrannt. Ich will im Bundestag die Stimme derjenigen sein, die sich gegen Verdrängung und die zunehmende soziale Spaltung wehren. Wir haben eine gute Chance, diesen Ost-West-Wahlkreis erstmals direkt zu gewinnen. Es ist mir persönlich eine Ehre, dass mich ein Künstler wie Gerhard Seyfried, der in der Vergangenheit immer Christian Ströbele unterstützt hat, nunmehr mich und meine Partei DIE LINKE im Kampf um das Direktmandat unterstützt."

Wir stellen Ihnen anbei das Plakatmotiv sowie Fotos von der Präsentation zur Berichterstattung zur Verfügung.

--

DIE LINKE. Friedrichshain-Kreuzberg
Weidenweg 17
10249 Berlin
Ansprechpartner für Presseanfragen:
Pascal Meiser, Bezirksvorsitzender
Telefon: 0179 2297934
E-Mail: presse@die-linke-friedrichshain-kreuzberg.de