Zurück zur Startseite
7. Oktober 2016 Linksfraktion in der BVV

Presseerklärung am 07.10.2016 - Linksfraktion in der BVV Friedrichshain-Kreuzberg konstituiert - Doppelspitze gewählt

Foto: neugewählter Fraktionsvorstand (v. li. n. re.): Claudia Richter, Oliver Nöll, Katja Jösting, René Jokisch

DIE LINKE in Friedrichshain-Kreuzberg hat bei der Wahl im September deutlich um 8,3% zulegen können. Die neue, von sieben auf zwölf Bezirksverordnete angewachsene BVV-Fraktion, hat sich am 07. Oktober zu einer Klausurtagung getroffen und sich konstituiert.

Gleichberechtigte Fraktionsvorsitzende sind zukünftig die 36-jährige Dipl.-Ing. Katja Jösting und der 46-jährige Angestellte Oliver Nöll. Beide haben der Fraktion bereits in der vergangenen Wahlperiode angehört. Der bisherige Fraktionsvorsitzende Reza Amiri ist nicht mehr angetreten.

Den neuen Fraktionsvorstand komplettieren als Stellvertreter Claudia Richter, die auch Geschäftsführerin der Bezirkspartei ist und der neu gewählte Verordnete René Jokisch, der als einer der Verantwortlichen für das Bürgerbegehren „Das Freudenberg-Areal retten“ bekannt geworden ist.

„Wir freuen uns, dass die Fraktion unserem Vorschlag gefolgt ist und zukünftig eine geschlechterparitätisch besetzte Doppelspitze unsere Fraktion führt.“, erklärt Katja Jösting. Sie betont: „Unsere Kandidatur haben wir mit einer politischen Schwerpunktsetzung unterlegt. Wir werden uns in der BVV insbesondere für eine verbindliche Bürger*innen-Beteiligung bei Bauvorhaben, sinnvolle Konzepte gegen die Auswirkungen des Massentourismus und ein tragfähiges Konzept für die Seniorinnen und Senioren in unserem Bezirk einsetzen.“

Ihr Ko-Vorsitzender Oliver Nöll ergänzt: „Auch wenn die Gestaltungsspielräume der Bezirkspolitik Grenzen gesetzt sind – wir brauchen wirksame Instrumentarien gegen Verdrängung und in der Wohnungspolitik. Hier ist zuallererst die Landesebene gefordert, aber auch die kommunalpolitischen Spielräume gilt es auszureizen.“

Kontakt:

Katja Jösting: 0160-80 49 766

Oliver Nöll: 0177-93 59 132