Zurück zur Startseite
2. November 2009 Knut Mildner-Spindler

Jetzt für den ÖBS 2010 bewerben!

Presseerklärung:<//font><//font>

Die Auswahl der aus kommunaler Sicht besonders zu unterstützenden Arbeitsplätze wird auch für das Jahr 2010 in einem Interessenbekundungsverfahren erfolgen.
Alle interessierten gemeinnützigen Vereine, Träger und Gesellschaften sind aufgerufen, ihre Vorschläge für einzurichtende ÖBS-Stellen bis zum 27.11.2009 einzureichen.

Bitte senden Sie Ihre Anträge an das

  • Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg
    Bezirksstadtrat für Gesundheit, Soziales und Beschäftigung
    Herrn Knut Mildner-Spindler
    PF 35 07 01
    10216 Berlin

Ein formloser Antrag ist ausreichend, sollte jedoch folgende Aussagen enthalten:

  • die konkrete Zielstellung, die mit der Einrichtung der Stelle verfolgt wird und der erwartete Mehrwert für den Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg 
  • in welcher Bezirksregion Sie beabsichtigen, tätig zu werden (die Bezirksregionen finden Sie unter www.kiezatlas.de/friedrichshain-kreuzberg/) Diese Angabe ist insbesondere für Tätigkeiten im Jugendbereich dringend erforderlich
  • die Begründung der Zusätzlichkeit des Arbeitsplatzes
  • eine konkrete Arbeitsplatzbeschreibung, ggf. mit einem Besetzungsvorschlag

Konzepte, die zu einem späteren Zeitpunkt eingehen, können nicht berücksichtigt werden.

Innerhalb der Förderfelder von ÖBS wird der Bezirk seinen Fokus besonders auf die kleinteilige Stärkung der sozialen Infrastruktur in Form von Einzelarbeitsplätzen richten. Maßnahmeähnliche Konzepte mit hoher Teilnehmerzahl sind nicht erwünscht.

Die Förderfelder des ÖBS Berlin sind im Einzelnen:

  • Verbesserung der Perspektiven einer älter werdenden Gesellschaft
  • Stärkung des sozialen Zusammenhalts (Nachbarschaftsarbeit, soziale Infrastruktur)
  • Unterstützung der Integration von Migrantinnen und Migranten
  • Stärkung der kulturellen und schulischen Bildung

Nach Sichtung und Bewertung aller eingegangenen Anträge durch die Fachabteilungen des Bezirksamtes wird Ihnen das Ergebnis unaufgefordert mitgeteilt. Bitte sehen Sie von Rückfragen zum Bearbeitungsstand ab. Bei ggf. positiver Stellungsnahme werden Sie vom Bezirk aufgefordert, die entsprechenden Anträge auf Beschäftigungszuschuss beim Jobcenter und auf Landesförderung bei der comovis GbR zu stellen.

Ihre Ansprechpartnerin beim Bezirksamt ist Frau Hähnel (Koordinierungsstelle für Beschäftigungsförderung und Jobcenter Tel. 90298 26 03).

Wir freuen uns auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit!