DIE LINKE. Friedrichshain-Kreuzberg


30. November 2011 Linksfraktion in der BVV

DIE LINKE unterstützt „Mütter ohne Grenzen“

Die Initiative „Mütter ohne Grenzen“ leistet seit sechs Jahren eine sehr wichtige Arbeit in unserem Bezirk. Frauen aus dieser Initiative sind Ansprechpartnerinnen insbesondere für Frauen und Männer mit Migrationshintergrund. Ehrenamtlich beraten und begleiten sie in Fragen wie Bildung und Gesundheit. Sie sind im Quartiersrat und im Vorstand beim Mehrgenerationshaus, den sie mit aufgebaut haben, aktiv.

Ihre Hauptforderung, nicht mehr belehrt, sondern zu gleichberechtigten Partnerinnen werden zu wollen, findet unsere volle Solidarität. Die ständig beklagte mangelnde Eigeninitiative aus der Gesellschaft muss Anerkennung finden.

Häuser wie das Mehrgenerationshaus können ihre Ziele nur erreichen, wenn sie ihre Türen tatsächlich öffnen und ihre Angebote transparent gestalten. Des Weiteren ist es für eine zielgerichtete und erfolgreiche Arbeit wichtig, dass die Bevölkerungsvielfalt sich in der Belegschaft wieder findet. Wir werden die Frauen aus der Initiative „Mütter ohne Grenzen“ zu einem Gespräch einladen und sie bei ihrer wichtigen Arbeit weiterhin unterstützen.

Claudia Richter (Fraktionsvorsitzende) 030-426 26 87
Lothar Jösting-Schüßler (Fraktionsvorsitzender) 0171/700 2660

Quelle: http://www.dielinke-friedrichshain-kreuzberg.de/nc/politik/presse/detail/browse/3/artikel/die-linke-unterstuetzt-muetter-ohne-grenzen-1/