DIE LINKE. Friedrichshain-Kreuzberg


26. April 2013 Friedrichshain-Kreuzberg

DIE LINKE Friedrichshain-Kreuzberg begrüßt „Silvio-Meier-Strasse“

Am Freitag, 26.04.2013, wird die Gabelsberger Strasse in Friedrichshain offiziell in „Silvio-Meier-Strasse“ umbenannt. Über viele Jahre haben sich antifaschistische Gruppen und die  „Initiative für ein aktives Gedenken“ für einen solchen Ort eingesetzt. DIE LINKE Friedrichshain-Kreuzberg hat dies von Anfang an unterstützt und freut sich, dass nun öffentlich sichtbar an den 1992 von Neonazis ermordeten Silvio Meier erinnert wird.

Hierzu erklärt Damiano Valgolio vom Bezirksvorstand der LINKEN Friedrichshain-Kreuzberg: „Die Umbenennung soll die Solidarität mit den Opfern rechter Gewalt deutlich machen. Außerdem soll denjenigen der Rücken gestärkt werden, die sich wie Silvio Meier mutig gegen rechte Umtriebe in ihren Kiezen wehren. Friedrichshain ist immer noch einer der Brennpunkte rechter Gewalt in Berlin. Gedenken an Silvio Meier bedeutet für uns vor allem, weiter für einen bunten und weltoffenen Bezirk zu streiten.“

Quelle: http://www.dielinke-friedrichshain-kreuzberg.de/nc/politik/presse/detail/artikel/die-linke-friedrichshain-kreuzberg-begruesst-silvio-meier-strasse/