Zurück zur Startseite
22. September 2014 Linksfraktion in der BVV

Angekündigte Inobhutnahme von Kindern aus Roma-Familien im Görlitzer Park (Mündliche Anfrage - DS/1338/IV)

Ich frage das Bezirksamt:

1.) Hat das Jugendamt im direkten Auftrag des Bezirksamts gehandelt, als es den Roma-Familien im Görlitzer Park mit der Inobhutnahme ihrer Kinder drohte, sollten sie nicht binnen weniger Tagen eine Unterkunft für ihre Kinder vorweisen können?

2.) Teilt das Bezirksamt die von der Integrationsbeauftragten des Senats, Dr. Monika Lüke, vorgetragene Kritik, dass es nicht richtig und unverhältnismäßig sei, Kinder ihren Eltern wegzunehmen?

3.) Wieso kommt dieser Vorstoß jetzt, obwohl die Situation zuvor über Monate, wenn nicht gar Jahre, geduldet wurde?