Zurück zur Startseite
27. April 2015 Linksfraktion in der BVV

Eckertstraße (Mündliche Anfrage - DS/1683/IV)

Ich frage das Bezirksamt:

1. Hat das Bezirksamt Kenntnis darüber, dass in der Eckertstraße 2, gewissermaßen auf dem Hof der Häuser Weidenweg 45-49 und Petersburger Straße 72a- 76c, ein Wohnhaus entsteht, das allein schon die Wohnqualität der Bestandsmieter*innen erheblich beeinträchtigt; aber das zusätzlich neben diesem Bau, unmittelbar vor den Häuser Eckertstraße 3-5 die WBM weitere Bebauung plant , die dem Wohnen in der ohnehin engen Eckertstraße, aber speziell vor der Eckertstraße 3-5, Hinterhofcharakter verleihen würde?

2. Welche Formen der Bürger*inneninformation und der Bürger*innenbeteiligung wurden für diese Bauvorhaben organisiert und durchgeführt?

3. Sind dem Bezirksamt die Bürger*innenproteste der Mieter*innen der Eckertstraße, der Petersburger Straße und des Weidenweges bekannt, die sich unter anderem aktiv und engagiert gegen die Verschlechterung der Wohnqualität und die Bebauung der letzten kleinen Grünfläche in der Straße wendet und wie wurde darauf reagiert?