DIE LINKE. Friedrichshain-Kreuzberg


3. Juli 2017 Linksfraktion in der BVV

Sichere Gehwege in Friedrichshain-Kreuzberg (DS/0383/V)

Die Bezirksverordnetenversammlung möge beschließen:

Das Bezirksamt wird aufgefordert, im geplanten Radverkehrskonzept, Maßnahmen darzustellen, wie Straßen mit Bepflasterung (Kopfsteinpflaster) durch das Aufbringen einer Decksicht o.ä. fahrradfreundlicher gestaltet werden können, damit Radfahrer*innen zukünftig nicht mehr auf den Gehweg ausweichen müssen.

Begründung:

Durch die zahlreichen bepflasterten Straßen im Bezirk werden Fahrradfahrer*innen regelmäßig dazu genötigt auf den Gehweg auszuweichen, da es für einen Fahrradfahrer*in unzumutbar ist die Erschütterungen über einen längeren Zeitraum ausgesetzt zu werden. Zerbrechliches Gut und Gesundheit sind durch die Erschütterungen gefährdet.

Dadurch entstehen zum Beispiel in der Thaerstraße und dem Weidenweg in Berlin-Friedrichshain sehr gefährliche Situationen für Benutzer*innen des Gehwegs, insbesondere für Kinder, die den Gehweg durch die Haustür betreten.

Ebenso ist in dem Weidenweg eine Kita davon betroffen.

Das Bezirksamt möge sich mit Lösungen beschäftigen, die Fahrradfahrer*innen eine erschütterungsfreie Fahrt auf der Fahrbahn ermöglichen. Notfalls auch mit baulichen Maßnahmen.

Quelle: http://www.dielinke-friedrichshain-kreuzberg.de/bvv_fraktion/drucksachen/antraege/detail/browse/8/artikel/sichere-gehwege-in-friedrichshain-kreuzberg-ds0383v/