DIE LINKE. Friedrichshain-Kreuzberg


11. September 2017 Linksfraktion in der BVV

Sofortige Aufhebung der Sperrung der Rigaer Straße zwischen Voigtstraße und Samariterstraße (DS/0437/V)

Die Bezirksverordnetenversammlung möge beschließen:

Das Bezirksamt wird aufgefordert die Sperrung der Rigaer Straße zwischen Voigtstraße und Samariterstraße mit sofortiger Wirkung aufzuheben.

Begründung:

Durch den Abriss des LIDL-Marktes auf dem Grundstück der Rigaer Straße 36-39 ist die Versorgung des Gebietes mit Lebensmittelmärkten stark eingeschränkt. Gerade die Anwohner*innen auf der Seite der Samariterstraße sind durch die Sperrung gezwungen sehr weite Wege zurückzulegen, um die nächstgelegenen Lebensmittelmärkte in der Frankfurter Allee oder Voigtstraße/Ecke Rigaer Straße zu erreichen. Gerade für ältere und gehbehinderte Anwohner*innen ist dies nicht über diesen langen Zeitraum zuzumuten. Der Erreichbarkeit von Geschäften des täglichen Lebens von Anwohner*innen ist dabei weit mehr Priorität einzuräumen als den Interessen eines Großinvestors. Auch die Gewerbetreibenden werden über einen langen Zeitraum weniger Laufkundschaft haben und sind durch diese Sperrung in ihrer Existenz bedroht.

Quelle: http://www.dielinke-friedrichshain-kreuzberg.de/bvv_fraktion/drucksachen/antraege/detail/browse/5/artikel/sofortige-aufhebung-der-sperrung-der-rigaer-strasse-zwischen-voigtstrasse-und-samariterstrasse-ds0437/