Zurück zur Startseite
11. Februar 2017 Linksfraktion in der BVV

Erneuerung der Gedenktafel für Wolfgang Szepansky (DS/0169/IV)

Die Bezirksverordnetenversammlung möge beschließen:

  1. Die Gedenktafel für Wolfgang  Szepansky am Haus Methfesselstraße 42 in Kreuzberg wird umgehend erneuert
  2. Das Bezirksamt wird beauftragt, umgehend zu prüfen, ob alternative Materialien und/oder Sicherungsmaßnahmen an der Gedenktafel die wiederholte Zerstörung verhindern oder zumindest erheblich erschweren.

Begründung:

Am 10. Februar 2017 wurden wir informiert, dass die Gedenktafel für den antifaschistischen Widerstandskämpfer Wolfgang Szepansky zum wiederholten Male völlig zerstört wurde.

Aufgrund der Bedeutung antifaschistischen Widerstandes – nicht nur, aber auch gerade vor dem Hintergrund der gesellschaftlichen Entwicklung in den letzten beiden Jahren – ist eine umgehende Erneuerung ein wichtiges Zeichen. Zudem ist die Plakette möglichst so zu erneuern, dass sie dauerhaft vor weiteren mutwilligen Zerstörungen geschützt ist!

No Paseran!